Persönliche Beratung: 02161/35 45 00

Fenster

Fenster stellen die beliebtesten Einstiegspunkte für Einbrecher dar. Polizei und Versicherungen fordern deshalb immer wieder die Verwendung geeigneter Fenstersicherungen, um ein Aufbrechen oder Aufhebeln von Fenstern zu verhindern oder wenigstens deutlich zu erschweren. Die Statistiken sprechen dabei eine eindeutige Sprache: Etwa alle zwei Minuten wird in Deutschland in einen Privathaushalt eingebrochen.

Eine wichtige Erfahrung: Mehr als ein Drittel der Einbrüche scheitert – in der Regel an mechanischen Sicherheits-einrichtungen . Die zusätzliche Installation einer Fenstersicherung, eines Fensterriegels, Fensterschlosses und einer Scharniersicherung bringt häufig schon die erwünschte Wirkung. Außer der Sicherungsfunktion sorgt der Abschreckungseffekt (der Aufwand für einen Einbruch ist viel zu hoch) vieler Produkte dafür, dass der Täter ein Objekt verschont. Wer nach kurzer Zeit nicht erfolgreich ist, gibt meist auf. Bei nicht gesicherten Fenstern und Türen reicht oft ein Schraubendreher als Einbruchswerkzeug. Damit wird das Element einfach aufgehebelt – die inzwischen gängigste Einbruchsmethode. Dabei reicht oft schon eine einfache Fenstersicherung um den Einbrecher aufzuhalten.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Produkte:


Fensterschlösser, Insektenschutzgitter